Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Liebe Freunde, Liebhaber und Förderer des „Weißen Häuschens“ in Issum, 

 

heute wende ich mich nach der langen Corona-Pause mit einer wenig erfreulichen Nachricht wieder an euch/Sie. 

 

In den letzten Jahren haben wir viele schöne Erfahrungen und Begegnungen im Weißen Häuschen erlebt. Es gab einen festen Stamm engagierter, stets bereiter HelferInnen und IdeenträgerInnen für unser vielseitiges Programm, das wir größtenteils ehrenamtlich bestritten haben.

 

Damit haben wir ganze neun Jahre zum Kultur- und Gemeinschaftsleben in Issum beigetragen.

 

Allen MitgestalterInnen, ob als

 

  • Anbieter eines Programmpunkts,
  • Kuchenbäckerin im Hintergrund,
  • Café-Frau vor Ort,
  • Gärtnerin,
  • Flyergestalter,
  • Pressefrau,
  • Filmabendvorbereiter,
  • Imbisskocher,
  • Dekorateur oder Putzhilfe,
  • Ideengeberin,
  • Zuspruchverteiler usw.,

 

ALLEN meinen ganz herzlichen, tief empfundenen Dank

 

für die jahrelange Unterstützung und Begleitung zur Umsetzung meines Traums, das Weiße Häuschen zu einem kulturellen Ort in Issum zu machen! 

 

Träume nehmen aber ein Ende und so ist es auch nun beim Weißen Häuschen. Meine Idee, das Häuschen in Zukunft mit Hilfe der Gemeinde weiter zu betreiben, konnte leider nicht verwirklicht werden. Um das traditionsreiche Denkmal  aber als Gebäude zu erhalten, habe ich mich entschlossen, es  zu verkaufen. So besteht  zumindest  die Chance, dass es auch in Zukunft einen Beitrag zum positiven Ortsbild der Gemeinde leisten kann. 

 

Mit den herzlichsten Grüßen 

Mechtild Cuypers